Ich bin davon überzeugt, dass grosse Adressen nach ähnlichen Mustern ihre Positionen ändern. 
 
Denn kann es Zufall sein?
- zwei Tage nach dem absoluten Tief, gab es 2009 ein Longsignal.
- zwei Tage vor dem Flash-Crash im Mai 2010, gab es ein Shortsignal.
- zwei Tage vor dem Ausbruch 2010 aus dem monatelangen Seitwärtstrend, gab es ein Longsignal.
- zwei Tage nach dem absoluten Hoch und vor dem Japancrash, gab es 2011 ein Shortsignal.
- 01.08.2011 innerhalb von 5 Tagen verlor der DAX 1100 Punkte. Die Indikatoren waren bereits eine Woche vorher short. Das Short-Signal war nach einem Monat 2000 Punkte im Plus.
auch 2012 schrieben die Indikatoren Geschichte:
- am 02.01.2012 gehen die Indikatoren long und es startet ein Megaaufwärtstrend von über 1000 Punkten.
- Die Indikatoren haben inzwischen auch den anderen langen Aufwärtstrends angezeigt, der auch über 1000 Punkte im Plus war.
- 2013 zeigen die Indikatoren mehrere lange Aufwärtstrends rechtzeitig an.
- 2014 zeigen die Indikatoren mehrere lange Trends von 1000 Punkten rechtzeitig an.
- am 08.01.2015 gehen die Indikatoren long und es startet ein Megaaufwärtstrend von über 1900 Punkten.
Alles Zufall? Wohl kaum, denn mit Zufall kann man an der Börse kein Geld verdienen.

Das Handelssystem liefert jeden Tag ein Signal und wird per Mail an alle Interessenten versendet. Hier werden die verschickten Signale und dazugehörigen Kommentare in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht. Jeder bekommt die am gleichen Tag per Mail zugeschickt. Natürlich mit konkreten Kauf- und Verkaufsempfehlungen mit welchen Scheinen man die Signale nach traden kann. Die Signale können natürlich auch mit Aktien umgesetzt werden.

Sie möchten das aktuelle Signal wissen? Einfach eine Mail schicken.

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

 

 

 


Kontakt